Kokowall®-Lärmschutzwand

Bei diesem System wird die Kokosfaser, die vom Bast der Kokosnuss stammt, nachhaltig verbaut.

Die Kokosfaser ist eine widerstandsfähige, tropische Faser, die mit den Eigenschaften von Hartholz vergleichbar ist. Es ist ein nachwachsender Rohstoff und somit besonders umweltfreundlich.

Die absorbierenden Kokosseiten bestehen aus mit Kokosfasern umwickelten, recyceltem und PVC-freien Kunststoffrohren (Ø 32 mm). Alle Systemvarianten haben einen verzinkten Stahlrahmen und auf der Kokosseite eine mit Kokosfasern umwickelte Querstange. Für die Schalldämmung ist eine reflektierende Plastisol-Stahlplatte im Element verbaut. Die Kokosseiten müssen mit rankenden Pflanzen begrünt werden. Abgesehen von der Bepflanzung ist das System wartungsfrei.

Kurz gesagt, ist es eine Wand mit grüner Hülle, die gleichzeitig äußerst wirkungsvoll, attraktiv und naturnah ist ! Ferner ist Kokos für Graffiti ungeeignet.

Das Kokowall® System ist eine niederländische Erfindung und wird auch dort gefertigt.

Die Kokowall® ist CE und NL Greenlabel A zertifiziert

Besonderheiten:

  • Schmale Bauweise, höhenabhängig 10 – 12 cm Breite einschl. Pfosten
  • Elemente können in Breite und Höhe passgenau gefertigt werden.
  • Kokowall® Tür mit Profilzylinderschloss
  • Aluminiumtüren mit Profilzylinderschloss (in jedem RAL-Farbton erhältlich)
  • Abgeschrägte Elemente
  • Eckpfosten
  • Pulverbeschichtung der Elementrahmen, Pfosten oder Stahlgittermatten in RAL-Farbtönen ist möglich
  • Auch mit Rahmen aus Cortenstahl (Rostoptik) lieferbar; Pfosten dann pulverbeschichtet, Farbton RAL 8011 (Nussbraun)

Die Vorteile einer Kokowall® Lärmschutzwand:

  • Einfache Montage, kurze Bauzeit vor Ort
  • leichte Konstruktion
  • Durch die offene, unebene Wandfläche lädt die Kokowall® nicht zu Graffiti ein. Farbe haftet zudem schlecht auf den Kokosfasern
  • Kokos ist ein Naturprodukt, das immer neu nachwächst und somit keinen Abbau unserer wertvollen Rohstoffe verursacht
  • Die Kokosfasern werden mit einem umweltfreundlichen, brandverzögernden Mittel (Firestop) imprägniert
  • Die Pflege einer Kokowall® ist, bezogen auf die Konstruktion, nicht notwendig. Durch Einstrahlung der Sonne werden sich die Kokosfasern etwas heller färben

Begrünung der Lärmschutzwand:

Die Kokosseiten sollen grundsätzlich mit Kletterpflanzen begrünt werden.

Wir empfehlen zur Bepflanzung Efeu, wilden Wein und Clematis. Auch im Winter, wenn Gehölze ihre Blätter verlieren, bleibt durch Efeu ein grüner Anblick. Die Bepflanzung filtert den Feinstaub und reduziert den CO2-Gehalt der Luft.

 

Garantiezeit: 4 Jahre

Kokowall® Basic

Seite 1
Seite 2
Seite 1
Seite 2

bietet sich an, wenn Sie eine begrünte, beidseitig absorbierende Lösung wünschen.

Kokowall® HA-MinWol

Seite 1
Seite 2
Seite 1
Seite 2

ist einseitig mit Mineralwolle für besonders hohe Absorption ausgestattet.

Kokowall® Lite

Seite 1
Seite 2
Seite 1
Seite 2

empfiehlt sich, sofern keine Reflektion des unerwünschten Schalls von der Lärmschutzwand auf ein Hindernis zu erwarten ist.